Theater, Upcycling und Akustik-Konzert: Volle Power Togetherfest auch am Sonntag

Nur noch 2 Mal schlafen bis zum Auftakt. Wir freuen uns schon riesig und Ihr hoffentlich auch. Nachdem wir Euch für Freitag und Samstag schon Vorgeschmack geliefert haben, muss natürlich auch noch der Sonntag Erwähnung finden.

Erstmal gibts natürlich, wie für unsere Lieblingssonntage üblich, Brunch! Wer sich satt gegessen hat, kann in der zweiten Runde des Theaterworkshops schon einmal anfangen. Der Rest darf sich auf die Lesung von Levi und den Vortrag zu Sex und Sexismus freuen.

Am Sonntag ist keine Mittagspause eingeplant, aber genau wie am Samstag wird es Snacks im Cafe Freiraum geben, sodass das Mittagessen von allen flexibel entschieden werden kann. Zwischen allen Veranstaltungen wird es Pausen von etwa 30 Minuten geben.

Im Nachmittag werden Schmuck und Sextoys aus upgecycleten Fahrradteilen hergestellt. Außerdem spricht Gesa Mayer über verschiedene Beziehungsformen zwischen Poly- und Monogamie. Andere Perspektiven auf die Arbeit zu Gender und Gleichberechtigung werden im Vortrag und Miniworkshop zu Gender Justice in Indonesien erarbeitet. Schließlich präsentiert Simon vom Theater-Workshop seine Ergebnisse der Bachelorarbeit zur Theaterpädagogik und kritischer Männ*lichkeit, während Julia Bee zu queeren Perspektiven im Film einlädt. Zu dieser Diskussion gehört ein Film aus dem Filmraum, den wir euch noch vor Ort ankündigen werden.

Als lang erwarteten musikalischen Abschluss haben wir Einfach So und Krikela eingeladen, die singend und mit vielen Instrumenten den Cafe Freiraum nochmal zum Schwingen bringen. Wir hoffen, danach mit Euch auf ein schönes togetherfest 2013 zurückblicken zu können.

Helfer*innen-Treffen heute, 26.7., 19 Uhr im Linken Zentrum

Eure tatkräftige Unterstüzung ist gefragt! Kommt heute um 19 Uhr ins Linke Zentrum Hinterhof, Corneliusstraße 108, Düsseldorf.

Damit das Festigress glatt läuft, brauchen wir noch einige Heinzelweibchen* und  -männchen* die sich berufen fühlen eine oder zwei Schichten in den folgenden ‚Einsatzbereichen‘ zu übernehmen:

– Kochgruppe (Menü haben wir schon erstellt und besorgen auch das meiste an Zutaten)
– Thekendienste (im Café Freiraum)
– Kinderbetreuung
– Infopoint
– FLTI* Raum, Ansprechpartner_innen
– Erholungsraum
– Awareness-Teams
– ‚Rausschmeißer_innen‘
– Übernachtungsmöglichkeiten
– all the things und jene, die wir vergessen haben

Unser Treffen soll dazu dienen euch die jeweiligen Bereiche zu erleutern, eure Fragen oder Vorschläge zu besprechen, ‚Einweisungstermine‘ falls nötig festzulegen und Kompetenzen auszutauschen.
Das Erscheinen beim Treffen verpflichtet euch noch nicht für irgendwelche dieser Dienste, vllt hab ihr nur Fragen oder wollt anderweitig mitwirken (möglicherweise habt ihr ein Auto und wollt beim Transportieren helfen ♥? usw) – keine Scheu, wir beißen nur auf Anfrage :-*

Fragen hierzu oder anderem beantworten wir wie immer gerne unter info@togetherfest.de

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen!

~die BecomingQueer Gruppe Düsseldorf~

PS: Jutebeutel und Orga-T-shirts umsonst, wird gemunkelt?!

Screening Dokumentarfilm „And You Belong“ (Julia Ostertag) und Filmraum

Dieses Jahr haben wir neue besondere Räume, dazu gehört der Filmraum. Das Audimax im X-Trakt der FH dient als würdige Kulisse zum gemeinsam entdecken, mitfiebern und inspiriert sein. Für den Workshop „Queering the human (Film-)Perspective“ von Julia Bee wird ein Film dort gezeigt, der im Workshpo Diskussionsgrundlage sein wird. Termine werden auf der Seite des Filmraums bekannt gegeben.

Um euch nicht allzu sehr auf die Folter zu spannen, stellen wir euch einen der grandiosen Filme vor, die ihr im Filmraum anschauen könnt:

„Der neue Film von Julia Ostertag (Gender X, Saila und Noise & Resistance) ist ein künstlerisch-dokumentarisches Portrait des HipHop Electro Duos SCREAM CLUB und ein farbenfrohes Zeitdokument aktueller Strömungen in der queeren Musik-Szene.
Über vier Jahre gedreht, ist der Film nicht nur die Geschichte zweier charismatischer Frauen und ihrer Freundschaft, er zeigt ein kreatives Umfeld in Berlin, wo nach wie vor Kultur ohne Kommerz möglich ist, und reflektiert dabei Gender Roles und individuelle Kreativität jenseits des Mainstreams.
Screamclub’s Musik ist der Soundtrack einer queeren Dekade, der andere inspiriert und zur Zusammenarbeit angeregt hat: Weitere Protagonisten sind BadKat, Nuclear Family, Mz Sunday Luv, DJ Metzgerei, Heidi Mortenson, Nicky Click und Joey Casio.“

Den Trailer und weitere Infos findet ihr auf der Homepage: www.andyoubelong.com

Besonderes Highlight: Sarah Adorable, eine der Protagonist*innen, wird zu Besuch sein, möglicherweise Fragen beantworten und vor allen Dingen wird sie später mit ihrer Band Crime auftreten und auflegen!!

Togetherfest-Auftakt: Identitäten, Feminismus, Intersektionalismus und Bandenbeats

Wir sind kribbelig-erwartungsvoll auf unseren Eröffnungstag am Freitag, 2. August 2013. Wir werden euch mit Kuchen, Tee und Kaffee begrüßen. Dazu haben wir Initiativen und Gruppen eingeladen, dass sie mit uns und euch die Eröffnung mitfeiern und alle beim fröhlichen Kennenlernen schonmal in togetherfest-Stimmung kommen.

Danach startet auch schon das Programm mit Cornelia Möser und Sabine Fuchs & k kater: Cornelia wird einführend Feminismus erklären und dabei besonders auf den Unterschied zwischen Differenz- und Gleichheitsfeminismus hinweisen; Sabine und k kater erklären die (queere) Femme-Identität und welche Rolle sie zwischen all den anderen Feminitäten einnimmt. Zu Femme! gehört ein Buch, was bei der Lesung erhältlich sein wird!
Nadia Shehadeh lädt uns dann in die Welt der Blogs ein, in denen schon seit längerem feministische Diskurse heiß laufen. Wie aktuell Intersektionalität dort ihren Raum findet, wird sie uns in ihrem Vortrag zu Bubblemainstreaming erzählen.

Beim Abendessen stärken wir uns alle für den Partyabend mit Bandenbeats. Die drei Frauen wissen, zu welchen Beats wir uns bewegen wollen. Wir freuen uns, dann bald mit euch in den Samstag des togetherfestes reinzutanzen. Das gesamte Programm findet ihr hier.

CRIME beim Togetherfest 2013

Fordernde Stimmen, laute Kicks, fette Syntheziser und bittersüße Inhalte gepaart mit in einem nach Begehren gefärbten Gesang- hört sich spektakulär an, ist es auch. Wir sind gespannt auf das Projekt CRIME von Mika Risiko und Sarah Adorable, die dem Togetherfest 2013 mit ihrer Anwesenheit die Ehre erweisen!