12.5. BecomingQueer-Party im Café Freiraum

Gender, eine reine Fiktion? Im Alltag sind wir ständig damit konfrontiert, dass wir als „Frauen“ und „Männer“ fremddefiniert werden und an den ihnen, als angeblich natürlich, zugeschriebenen Eigenschaften gemessen werden.
Mehr noch: in sozialer Interaktion sind wir auch selbst an der – bewussten und unbewussten – (Re)Produktion von Geschlechternormen beteiligt – auch dann, wenn wir selbst Geschlechter als konstruiert kritisch hinterfragen.
Wir wollen mit der BecomingQueer-Party den Versuch unternehmen, einen Freiraum am Campus zu etablieren, in dem die Kategorien des dichotomen Geschlechtersystems nicht einfach hingenommen werden. Die Party soll auch einen Rahmen bieten sich zu vernetzten, zu Genderthemen auszutauschen und über weitere Veranstaltungen zu informieren.

Beginn: 21 Uhr
DJs: Salopa, Aelioth und Bass Kapital
Adresse: Josef-Gockeln-Straße 9
Anfahrt: U-Bahnen U78 und U79 bis Theodor-Heuss-Brücke, Eingang
Georg-Glock-Str. 15, dann links, nach 30 Metern linker Hand
Eintritt: frei